29. Juli 20


"Der Tod des Egos, wird der Beginn deines wahren Lebens sein." (Osho)


Die Neue Erde ist schon da, doch wir können sie nicht sehen, weil unsere Eigenschwingung noch zu tief ist. Es geht in die 5. Dimension. Dieser Prozess ist nicht mehr aufzuhalten. Uns erwartet ein Timline-Splitting. Erhöhe deine Eigenschwingung, damit du den Übergang leichter überstehst.


Erkenne dich selbst in allem was dir begegnet und erziehe dein Ego!


Wie können wir unsere Schwingung erhöhen?

Indem wir die Anhaftung an alles Materielle innerlich loslassen.

Mach dir bewusst, dass Gott in allem ist, was du sehen kannst.


Alles ist Energie.


Deine Wohnung, deine Möbel, dein Auto etc.


Strebe nach der totalen Entspannung so oft es dir möglich ist.

Das erhöht deine Eigenschwingung erheblich.


Finde heraus, was dich in einen euphorischen Zustand bringt.

In die totale Freude! (siehe Tag 47)


Wir sind Schwingung - reines Bewusstsein.

Der Körper ist nur eine Art Anzug.

Mithilfe des Körpers können wir Erfahrungen machen.

Das Bewusstsein schaut zu und lernt.


Ananda Bosmann ist  einer von vielen, die sich selbst  dabei zugeschaut haben, wie sie aus dem eigenen Körper

"ausgestiegen" sind.


Durch intensives Trainig kannst du dich sogar unsichtbar machen.


Ananda Bosmann hat es einmal in einem Vortrag live vorgeführt.

Alle Anwesenden konnten beobachten, wie die Konturen seines Körpers unscharf wurden.


Vielleicht gibt es davon eine Aufzeichnung. Ich habe bisher leider keine gefunden.

Womöglich wurde es gelöscht, weil das auf gar keinen Fall in die Öffentlichkeit soll.


Wo kämen wir denn da hin, wenn die Menschheit plötzlich begreifen würde, dass sie unsterblich ist.

(Ironisch gemeint - ihr versteht schon) :)

Diese Webseite setzt Cookies ein. Mit der weiteren Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Ich akzeptiere